Ingenieurbüro HÖNE

Ihr Partner für eine professionelle Projektabwicklung

Als seit über 25 Jahren tätiges Ingenieurbüro für Brandschutz, Objektplanung, Bauüberwachung sowie Sicherheits- und Gesundheitskoordination (SiGeKo) bringen wir mit Leidenschaft unser Wissen und unsere Erfahrung für Ihren Projekterfolg ein.

Weiterer Schwerpunkt:

  • Unterweisungen nach der ArbStättVO, DGUV
  • Stellen von Fachkräfte für Arbeitssicherheit (VBG, BG-BAU)
  • Brandschutzbeauftragte
  • Barrierefreies Bauen

Aktuelles

Das Barrierefrei-Konzept

Lebenslaufbeständige Gestaltung aller Lebensbereiche

13.08.2021
Zukunftsfähigkeit bedeutet Chancengleichheit für alle Mitglieder unserer Gesellschaft, ob alt oder jung, ganz gleich, ob es sich um Menschen mit oder ohne Einschränkung handelt. Chancengleichheit kann nur entstehen, wenn Hindernisse und Barrieren, die ein selbstbestimmtes Leben einschränken, reduziert werden.

Nach Berlin und Hessen hat auch Nordrhein-Westfahlen das Barrierefrei-Konzept als verbindliche Bauvorlage für öffentliche Gebäude, die große Sonderbauten gemäß § 50 Absatz 2 BauO NRW sind, im Genehmigungsverfahren eingeführt. Bereits seit dem 01.01.2020 wird das Barrierefrei-Konzept nach BauPrüfVO gefordert.

In unserer beratenden Tätigkeit als bestellte Gutachter für die Berufsgenossenschaft-Bau konnten wir unser Fachwissen im Bereich Barrierefreiheit und behindertengerechten Umbau einbringen und auch Individuallösungen, angepasst auf die Bedürfnisse der Nutzer, erarbeiten. Gerne unterstützen wir Sie bei der Erstellung und Umsetzung Ihres Barrierefrei-Konzepts für den Umbau bei Bestand und Neubau.

Brandschutzkonzept für Metallverarbeitungsbetrieb auf Grundlage der ermittelten Brandlasten nach Abschnitt 7 IndBauRL wurde genehmigt

Baubeginn im Kreis Vechta für Sommer 2021 avisiert

Es erfolgte ein Nachweis mit dem Rechenverfahren der DIN 18230 für eine Halle von 4.500 m² in der Feuerwiderstandsklasse F0 und ohne Brandmeldeanlage oder Löschanlage.

Durch diesen umfangreichen Nachweis konnte die zulässige Hallengröße von 1.800 m² (vgl. Abschnitt 6 Tabelle 1 IndBauRL) auf die gewünschte Größe von 4.500 m² ohne Anforderung an die Feuerwiderstandsdauer der tragenden und aussteifenden Bauteile nachgewiesen werden.
Für unseren Auftraggeber, die Fa. HMV GmbH, konnten durch die Nachweisführung erhebliche Kosten und Mehraufwendungen vermieden werden.

Mit dem Bau des neuen Standortes für die Fa. HMV GmbH Bakum im Kreis Vechta wird im Sommer 2021 begonnen.

Unsere Leistungen

Wir unterstützen Sie bei der Planung und Umsetzung von Bauprojekten im Neu- und Altbau und halten ebenfalls alle Belange des Brandschutzes und Arbeitsschutzes im Blick.

Für Ihr Bauvorhaben oder Unternehmen stellen wir Ihnen zusätzlich Fachingenieure im Bereich Brandschutz und Arbeitssicherheit zur Seite, welche Ihnen bei der Umsetzung Ihrer Brandschutz- und Arbeitsschutzziele beratend zu Verfügung stehen.